Datenschutzerklärung der Psychotherapeutenkammer Berlin

I. Verantwortliche Stelle
Kammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im Land Berlin, (Psychotherapeutenkammer Berlin ) Körperschaft des öffentlichen Rechts
Kurfürstendamm 184
10707 Berlin
Tel. +49 30 887140 0
Fax +49 30 887140 40
Homepage: www.psychotherapeutenkammer-berlin.de
E-Mail: info@psychotherapeutenkammer-berlin.de

Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung:
Geschäftsführerin Brigitte Kemper-Bürger (Anschrift siehe oben)
Präsident Michael Krenz (Anschrift siehe oben)
Vizepräsidentin Dorothee Hillenbrand (Anschrift siehe oben)

II. Aufsichtsbehörde für den Bereich Datenschutz
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Homepage: www.datenschutz-berlin.de

III. Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter der Psychotherapeutenkammer Berlin Karsten Knappe [c/o DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG]
Kurfürstendamm 57
10707 Berlin
Tel.: + 49 30 887140 0
Fax: + 49 30 887140 40
E-Mail: datenschutzbeauftragter@psychotherapeutenkammer-berlin.de

IV. Informationen zur Datenverarbeitung
Die Psychotherapeutenkammer Berlin verarbeitet als Körperschaft des öffentlichen Rechts personenbezogene Daten entsprechend den aktuellen Bestimmungen des Datenschutzrechts.
Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten können der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) entnommen werden.
Die personenbezogenen Daten werden nach datenschutzrechtlichen Grundsätzen gesperrt oder gelöscht. Eine Sperrung bzw. Löschung dieser Daten erfolgt nicht, soweit die Verarbeitung der Daten erforderlich ist.

V. Bereitstellung der Webseite
Zur Sicherstellung der Funktionaliät der technischen Abläufe werden bei Aufruf der Webseite der Psychotherapeutenkammer Berlin folgende Daten erfasst und gespeichert:
Datum und Uhrzeit des Zugriffs, IP-Adresse des Nutzers, Browsertyp, Betriebssystem des Nutzers, Name der abgerufenen Datei.
Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt. Die Psychotherapeutenkammer Berlin kann zwischen IP-Adressen und Nutzern keine Verbindung herstellen.

VI. Verwendung von Cookies
Die Webseite der Psychotherapeutenkammer Berlin verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Durch die Verwendung von Cookies ist eine Identifizierung des Browsers beim Aufrufen der Webseite möglich.
Die Webseite wird durch den Einsatz von Cookies nutzerfreundlich gestaltet. Die Übertragung von Cookies kann durch eine Änderung der Einstellungen im Internetbrowser des Nutzers deaktiviert oder eingeschränkt werden. Gespeicherte Cookies können gelöscht werden. Die Nutzung der Webseite kann ohne den Einsatz von Cookies jedoch eingeschränkt sein.

VII. Kontaktaufnahme mit der Psychotherapeutenkammer Berlin
1. Verwendung des Kontaktformulars
Zur elektronischen Kontaktaufnahme mit der Psychotherapeutenkammer Berlin haben Nutzer die Möglichkeit, auf der Webseite der Psychotherapeutenkammer Berlin ein Kontaktformular zu verwenden. Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung.
Mit Versenden der Nachricht stimmen die Nutzer der Verarbeitung ihrer eingegebenen Daten durch die Psychotherapeutenkammer Berlin zum Zwecke der Bearbeitung ihrer Anliegen zu. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf die Datenschutzerklärung.
Bei Nutzung des Kontaktformulars wird die versendete Mail zur Verfolgung von Missbrauch 14 Tage inkl. IP-Adresse gespeichert.
2. Kontaktaufnahme per E-Mail
Der Versand von E-Mails ist nicht datensicher. Wir empfehlen, vertrauliche Informationen ausschließlich über den Postweg an die Psychotherapeutenkammer Berlin zu senden.

VIII. Sonstige Formulare
Die Psychotherapeutenkammer Berlin bietet Nutzern auf ihrer Webseite die Möglichkeit, Informationen mittels Eingabe personenbezogener Daten in Formulare an die Psychotherapeutenkammer Berlin zu übermitteln. Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung.
Mit Versenden der in die Formulare eingegebenen Daten stimmen die Nutzer der Verarbeitung ihrer eingegebenen Daten durch die Psychotherapeutenkammer Berlin zum Zwecke der Bearbeitung ihrer Anliegen zu. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf die Datenschutzerklärung.
Die Daten werden gelöscht, sobald eine Verarbeitung der Daten nicht mehr erforderlich ist.

IX. Rechte der betroffenen Person
Im Sinne der DSGVO ist eine Person betroffen, wenn sich die personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden, auf sie beziehen. Als betroffene Person stehen Nutzern folgende Rechte gegenüber der verantwortlichen Stelle zu:

  1. Auskunftsrecht im Sinne des Art. 15 DSGVO
  2. Recht auf Berichtigung im Sinne des Art. 16 DSGVO
  3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung im Sinne des Art. 18 DSGVO
  4. Recht auf Löschung im Sinne des Art. 17 DSGVO
  5. Recht auf Unterrichtung im Sinne des Art. 19 DSGVO
  6. Recht auf Datenübertragbarkeit im Sinne des Art. 20 DSGVO
  7. Widerspruchsrecht im Sinne des Art. 21 DSGVO
  8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung im Sinne des Art. 7 DSGVO (Voraussetzungen der Ausübung)
  9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling im Sinne des Art. 22 DSGVO
  10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde im Sinne des Art. 77 DSGVO

Wenn Sie diese Rechte wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte schriftlich an die Psychotherapeutenkammer Berlin.

Durch die Weiterentwicklung dieser Website können Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Wir empfehlen deshalb, die Datenschutzerklärung ab und zu erneut zu lesen.

Stand: 01.06.2018